Evangelisch-Lutherische
Kirchengemeinde Roth

Kalender

Februar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

Login

Losungen

Tageslosung von Sonntag, 17. Februar 2019
3. Sonntag vor der Passionszeit ? Septuagesimae
Lobet ihr Völker, unsern Gott, lasst seinen Ruhm weit erschallen, der unsre Seelen am Leben erhält und lässt unsere Füße nicht gleiten.
Ein Lobpreis seiner Herrlichkeit sollen wir sein ? wir alle, die wir durch Christus von Hoffnung erfüllt sind!

Über 100 Teilnehmende aus dem Dekanat waren unterwegs beim diesjährigen Kirchenvorsteherwochenende in Pappenheim – eine gewinnbringende Veranstaltung mit ganz unterschiedlichen Angeboten: Menschen kennen lernen, die auch in einer Kirchengemeinde in Leitungsverantwortung unterwegs sind, Kontakte knüpfen, miteinander Workshops besuchen, sich austauschen in den Gesprächsrunden oder im Bierkeller am Abend. Außerdem wurde eine spannende Bibelarbeit von Regionalbischof Prof. Dr. Ark Nitsche miteinander geteilt, bei der die Teilnehmer in die ersten Geschichten der Bibel eintauchen konnten um anschließend aufzutauchen in der Gegenwart. Es gab Zeit, dem Regionalbischof Fragen zu stellen, was auf den Nägeln brennt, von Entwicklungen in unserer Kirche zu hören, zusammen Gottesdienst zu feiern – es war ein Erlebnis, dabei zu sein. Die Gemeinden in unserem Dekanat  sind unterwegs mit engagierten Menschen, das war in Pappenheim zu spüren!

Vielen Dank allen, die es vorbereitet haben!

Pfarrerin Elisabeth Düfel, Fotos: Margot Huyskens

Verpflichtung des neuen Kirchenvorstands

Neuer Kirchenvorstand

Die neuen ehrenamtlichen Kirchenvorstände sind in einem Festgottesdienst am 2. Advent verpflichtet worden. Orgel & Posaunen empfingen die Gewählten und Berufenen: Helmut Deinlein, Barbara Düll, Christine Kohler, Paul Krauß, Pooria Pooladvand, Christina Porlein, Brigitte Reinard, Dr. Paul-Gerhardt Rösch, Karl Schwarz, Gerhard Stahl, Dr. Albert Struntz, Barbara Zehnder. Die 12 neuen Kirchenvorstände sind eingesegnet und für ihren Dienst bis 2024 verpflichtet worden. Dass sich alle neuen Kirchenvorstände nach der Einsegnung an der Hand fassten und somit ihre Gemeinschaft bekräftigten, war ein erstes symbolisches Zeichen. Sie sind bis 2024 zuständig für die Kirchengemeinde Roth mit ihren 6.600 Mitgliedern, den Kindergärten, dem Friedhof, dem Gemeindeleben und Gottesdiensten, den Baufragen und der Entwicklung von Spiritualität. Spannende Aufgaben, die Weitsicht, Sensibilität und den Mut zu Reformen erfordern. Dem Kirchenvorstand gehören außerdem an Pfarrer Joachim Klenk, Pfarrerin Elisabeth Düfel, Pfarrer Eberhard Hadem, Pfarrer Thomas Hellfritsch (Militärseelsorge), Diakon Martin und Vikarin Johanna Bogenreuther.
Wir wünschen allen Gottes Segen.

 

Verabschiedung bisheriger KV-Mitglieder

Im selben Gottesdienst wurden die Kirchenvorstände verabschiedet und entpflichtet, die viele Jahre den Kirchenvorstand mitgeprägt haben: Hans Feuerstein (24 Jahre, davon 5 Jahre Vertrauensmann), Thomas Dechand (12 Jahre), Günther Dorn (12 Jahre), Jörg Ohlson (12 Jahre), Gerhard Geim (entschuldigt, 12 Jahre), Carina Moises (6 Jahre), Petra Hölzel 86 Jahre), Sebastian Prokop (6 Jahre). Im Namen der Kirchengemeinde dankte Pfarrer Joachim Klenk für die engagierte Mitarbeit, die persönlichen Kompetenzen und die vielen ehrenamtlichen Stunden, die eingebracht wurden.

 

 

Informationen aus der ersten Sitzung des neuen Kirchenvorstands finden Sie hier!

Die Würfel sind gefallen. Insgesamt 1.484 Wählerinnen und Wähler haben am 21.10.2018 mit ihren Stimmen die Zusammensetzung des Kirchenvorstands der evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Roth für die kommenden 6 Jahre bestimmt.

Dem neuen Kirchenvorstand, der sich aus 9 gewählten und 3 berufenen Kandidaten zusammensetzt, gehören folgende Damen und Herren an (in alphabetischer Reihenfolge):

Helmut Deinlein
Barbara Düll
Christine Kohler
Paul Krauß
Pooria Pooladvand
Christina Porlein
Brigitte Reinard
Dr. Paul Rösch
Karl Schwarz
Gerhard Stahl
Albert Struntz
Barbara Zehnder 

Dem neuen Kirchenvorstand gehören kraft Amtes auch die Pfarrer der Rother Gemeinde an.

Im Jahr 2018 werden in der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern wieder Wahlen der Leitungsgremien in den 1600 Kirchengemeinden durchgeführt, die sogenannten Kirchenvorstandswahlen. Termin: Sonntag 21. Oktober. Informationen erhalten Sie über www.kirchenvorstand-bayern.de. Die Kirchengemeinde Roth möchte diese Wahlen im Vorfeld und in der Durchführung „kreativ“ gestalten. Verschiedene Aktionen werden das Gemeindeleben bereichern. In der Woche vor den Kirchenvorstandswahlen wird der Platz rund um die Stadtkirche „augen-fällig“ gestaltet. Jugendliche dürfen bereits am Samstagabend 20. Oktober im „offenen Held“ wählen. Am Wahltag wird ein Festgottesdienst, ein vom Kirchenvorstand gewünschtes Konzert der Kantorei/Kammerchores und ein mobiles Wahllokal für die Seniorenheime den Tag bereichern. Damit alles seine Ordnung hat, die Kandidatenlisten korrekt sind und Transparenz herrscht, hat der Kirchenvorstand dem Kirchengesetz folgend den sogenannten „Vertrauensausschuss“ gewählt. Ihm gehören Mitglieder des Kirchenvorstandes und Nicht-Mitglieder an: Elisabeth Bieber, Stefanie Graff, Robert Zwingel, Helmuth Deinlein, Christine Kohler, Pfarrerin Elisabeth Düfel, Vertrauensfrau Barbara Zehnder, Pfarrer Joachim Klenk. 


Helmut Deinlein

 


Barbara Düll

 


Christine Kohler

 


Paul Krauß
 

 
Pooria Pooladvand

 


Christina Porlein

 

 
Brigitte Reinard

 


Dr. Paul-Gerhardt Rösch

 


Karl Schwarz

 


Gerhard Stahl

 

 
Dr. Albert Struntz

 


Barbara Zehnder,
Vertrauensfrau

 

 

Der Kirchenvorstand ist das "Parlament" und das Leitungsgremium unserer Gemeinde.
Er verantwortet Gottesdienstformen und kirchliche Angebote, entwickelt Perspektiven für die Gemeindearbeit, informiert sich über Konfirmandenunterricht und Jugendarbeit, sorgt für ökumenische Kontakte und Offenheit gegenüber anderen Religionen. Der Kirchenvorstand verwaltet die Finanzen der Kirchengemeinde und entscheidet über Baumaßnahmen.
Er wird alle sechs Jahre von der Gemeinde neu gewählt und tagt in der Regel monatlich. Die Sitzungen sind in weiten Teilen öffentlich (ausgenommen Personalfragen). Durch die Abkündigungen im Gottesdienst wird zu den Sitzungen eingeladen.

Unterkategorien