Evangelisch-Lutherische
Kirchengemeinde Roth

Kalender

November 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Losungen

Tageslosung von Montag, 23. November 2020
Ich wohne in der Höhe und im Heiligtum und bei denen, die zerschlagenen und demütigen Geistes sind, auf dass ich erquicke den Geist der Gedemütigten und das Herz der Zerschlagenen.
Jesus sah die große Menge; und sie jammerten ihn, denn sie waren wie Schafe, die keinen Hirten haben.

Am Mittwoch, 17. Juni 2020 waren die Dekanatskantoren*innen des Kirchenkreises Nürnberg mit Landeskirchenmusikdirektor Ulrich Knörr und Kirchenmusikdirektor Michael Haag, Weißenburg, dem Prüfungsbeauftragten für Kirchenmusik im Kirchenkreis Nürnberg, in Roth zu Gast.

Einmal jährlich trifft sich der Konvent, um Anliegen der Kirchenmusik zu beraten, in diesem Jahr natürlich auch die derzeit besonderen Bedingungen für die Kirchenmusik. Wenn Dekanatskantoren*innen neu im Kirchenkreis sind, werden sie in ihrer Gemeinde von dem Konvent besucht  - ein Zeichen des Willkommens im Kirchenkreiskollegium. Unsere neue Dekanatskantorin Seonghyang Kim war daher die Gastgeberin.

Pfarrerin Elisabeth Düfel stimmte ein in den Konvent mit einer Andacht in der Stadtkirche unter den Leitworten aus zwei Psalmen. Sie beschreiben die Spannung, der die Musik mit Tönen in dieser Zeit Ausdruck geben kann.

Aus der Tiefe rufe ich zu dir, Herr höre meine Stimme. (Psalm 130)
Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder. (Psalm 98)

Pfarrerin Elisabeth Düfel

 

Mit festlicher Musik aus dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach konnten sich die Besucher des Kantatengottesdienstes in der voll besetzten Stadtkirche auf die Weihnachtszeit einstimmen.

Gemeindegesang und Chorgesang ergänzten sich in wunderbarer Weise zum Lob Gottes.

Dank allen Musizierenden, Sängerinnen und Sängern und der Dekanatskantorin Seonghyang Kim!

Am Samstag, 30. März 2019 wurde Frau Seonghyang Kim zur neuen Kirchenmusikerin für die Kirchengemeinde Roth (75%) und als zweite Dekanatskantorin (25%) gewählt. Ihre überzeugende Fachlichkeit und besondere persönliche Ausstrahlung führten zu einer klaren Entscheidung für die 36-jährige Seonghyang Kim. Sie stammt aus einer südkoreanischen evangelischen Pfarrersfamilie. Nach ihrem Studium der Kirchenmusik an der Seoul Theological University arbeitete sie zunächst als Organistin, Chorbegleiterin und Musikpädagogin. Seit 2010 lebt sie in Deutschland. Sie studierte Orgel an der Hochschule für Musik in Nürnberg, danach Kirchenmusik an der Hochschule für evangelische Kirchenmusik in Bayreuth. Frau Kim ist A-Kantorin. Ihre erste Stelle als Kirchenmusikerin in Bayern tritt Seonghyang Kim im Sommer 2019 in der evangelischen Kirchengemeinde Roth an, voraussichtlich spätestens am 1. Juli. Dazu hat sie in Zusammenarbeit mit dem Kirchenmusikdirektor von Schwabach Verantwortung für die konzeptionelle Ausrichtung der Kirchenmusik im Dekanat Schwabach. Wir freuen uns auf unsere neue Kantorin.
Pfarrer Joachim Klenk

Nach 41 Jahren im Dienst als Kantor geht Kantor Klaus Wedel in den verdienten Ruhestand. Sein letztes Konzert in der Funktion als Kantor in Roth hat er am 21. Oktober in der Rother Stadtkirche gegeben. Als junger Kantor hatte der spätere Kirchenmusikdirektor seinen Dienst in Roth begonnen. Die Kantorei, der Posaunenchor, später der Kammerchor und weitere musikalische Akzente konnte er setzen. Immer wieder hatte Kantor Wedel mit besonderen Konzerten aufmerksam gemacht. Der Mut, mit „Ein deutsches Requiem“ und dem „Lobgesang“ zwei sehr anspruchsvolle Werke am 21. Oktober zum Abschluss seines Wirkens aufzuführen, verdient Anerkennung. Die Verantwortlichen der Kirchengemeinde danken KMD Klaus Wedel für sein langjähriges Wirken und wünschen ihm für seinen neuen Lebensabschnitt Gottes Segen.

Elias op. 70 (MWV A 25) ist ein Oratorium von Felix Mendelssohn Bartholdy über die Geschichte des biblischen Propheten Elias. Nachdem der Stoff Mendelssohn zehn Jahre beschäftigt hatte, wurde das Werk am 26. August 1846 beim Birmingham Triennial Music Festival in Birmingham uraufgeführt. Es zählt bis heute zu den bekanntesten Werken des Komponisten. Das Oratorium wird am 01. April 2017 um 17:00 Uhr in der Rother Stadtkirche aufgeführt.

Mitwirkende

Silke Herold-Mändl - Sopran
Karin Steer - Alt
Andreas Kalmbach - Tenor
Markus Simon - Bass
Kammerchor Roth
Projektchor Elias
Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach

Leitung: Kirchenmusikdirektor Klaus Wedel

Eintritt: Erwachsene 20 (Vorverkauf 18), Schüler und Studenten 10 (Vorverkauf 9)

Vorverkauf: Buchhandlung Feuerlein