Evangelisch-Lutherische
Kirchengemeinde Roth

Kalender

Juli 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Losungen

Tageslosung von Samstag, 13. Juli 2024
Wer ruft die Geschlechter von Anfang her? Ich bin?s, der HERR, der Erste, und bei den Letzten noch derselbe.
Fürchte dich nicht! Ich bin der Erste und der Letzte und der Lebendige.

Unsere Kirchengemeinde ist Teil des Dekanatbezirks Schwabach und bildet zusammen mit der Kirchengemeinde Pfaffenhofen eine Pfarrei.

Spenden Sie online         Unser YouTube-Kanal

      button 4

Die Jugendkirche feiert einen Abendgottesdienst in der Stadtkirche. Jeder, der unsere Jugendband sehen und hören möchte, jeder der mit uns beten und singen mag, ist herzlichst eingeladen. Wir starten um 19:00 Uhr.

 

Am letzten Wochenende wurde in der Rother Stadtkirche die Konfirmation des II. Pfarrsprengels gefeiert. Im Mittelpunkt standen Worte aus dem 23. Psalm: "Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser ..." Die Predigt hierüber gestalteten Pfarrer Dr. Karl Eberlein und die Konfirmanden gemeinsam. Eine besondere Überraschung hatten sodann noch die Eltern der Jugendlichen parat: Ein Elternchor, der sich spontan für das festliche Ereignis gebildet hatte, bereicherte den Festgottesdienst mit zwei Segensliedern.
Konfirmiert wurden: Benedikt Billmaier, Selina Blatter, Anika Dechand, David Endruscheit, Dominik Englberger, Michelle Hartl, Hanna Kiesel, Hennes Knoll, Alexander Kramer, Jens Meyer, Emma Plank, Tobias Schaffer, Franziska Schmidt, Tim Steinhart, Alexander Steinrück und Lisa-Marie Stich.

Bereits eine Woche vorher feierten die Konfirmandinnen und Konfirmanden aus Bernlohe ihre Einsegnung. Auch dort stand der 23. Psalm im Zentrum der Predigt von Pfr. Dr. Eberlein, die er zusammen mit den Konfirmanden gestaltete. Diese trugen ihre eigenen Gedanken zu der Frage vor, was Gott für sie bedeutet: "Wenn ich mit Gott in Verbindung trete, kann ich abschalten und Pause machen." "Es ist gut, wenn man einen festen Halt hat." Solche und ähnliche Sätze hatten die Jugendlichen selber formuliert. Pfarrer Eberlein ermunterte die Konfirmanden zum Schluss, "aufrecht, getrost und zuversichtlich" ihren Weg zu gehen.

Konfirmiert wurden: Jan Albert, Leon Endres, Michael Förthner, Tom Knöllinger, Sabrina Liegel, Philipp Perras, Melanie Reibenspieß, Leon Siko, Max Stang, Justin van der Keylen, Barbara Volkert.

 Fotos: Foto Bauer, Roth

 

Der 8. Motorrad-Gottesdienst in Roth unter Leitung von Pfr. Manfred Hohnhaus wird am kommenden Sonntag, 26.04.2015 um 12.30 Uhr auf dem Rother Marktplatz stattfinden. Hierzu sind nicht nur Biker, sondern alle Rother herzlich eingeladen.

Die Evang. Jugend lädt zum Gala Abend - kommen darf jeder, der sich in Abendgarderobe auf den Weg macht. Das Tischquiz ist mit Fragen für jede Generation vorbereitet. Alkoholfreie Cocktails und günstige weitere Getränke sowie Snacks stehen am Tresen für Euch bereit. Wir freuen uns auf Euer kommen.
Unserer Räume sind Barrierefrei.

Die Kirchengemeinde Roth hatte im Rahmen ihres Schwerpunktes „Familien“ in diesem Jahr erstmals seit vielen Jahren eine Familienfreizeit angeboten. Die Familienerholungsstätte Sulzbürg nahe Neumarkt bot ein wunderbares Ambiente. Die mehr als 40 Teilnehmer,  davon 20 Kinder & Jugendliche, nutzten Tagungshaus, Gelände und Natur ausführlich. Unter dem Motto „Ganz schön mutig“ spielten, diskutierten, sangen und gestalteten Kinder und Erwachsene gemeinsam oder in getrennten Gruppen. Der „Werkstattgottesdienst“ am Sonntag thematisierte die Geschichte von Daniel in der Löwengrube. Jener Daniel, der ganz schön mutig für seine Werte und seinen Glauben einstand. Der Kirchenvorstand bezuschusste diese Freizeit erheblich, damit vor allem die Kinder kostenlos mitfahren konnten. 2016 soll wieder am zweiten Wochenende nach Ostern eine weitere Familienfreizeit stattfinden.

Team Öffentlichkeitsarbeit

Der Kirchenvorstand Roth trifft sich am Dienstag, den 21. April zu seiner Sitzung von 19.00 – 21.30 Uhr im Alten Rathaus. Der erste Teil der Sitzung bis ca. 20.45 Uhr ist öffentlich. Diesmal werden Berichte aus dem Finanz-, Friedhofs- und Personalausschuss eingebracht. Weitere Themen sind die technische Ausstattung der Stadtkirche und die bevorstehende Vakanzzeit auf der 2. Pfarrstelle ab Juni 2015.
Pfr. Joachim Klenk, Vorsitzender

In der Stadtkirche in Roth wurden am 12. April sechs Konfirmandinnen und zwölf Konfirmanden konfirmiert. Zehn Monate lang versuchten sie, die Bälle des Glaubens im Leben ins Spiel zu bringen. Deshalb jonglierten Mitarbeiter und Pfarrer Joachim Klenk im Festgottesdienst mit dem Titel „Die Bälle des Glaubens ins Spiel bringen“. Diese Gruppe wurde erstmals durch ein 2014 neu aufgelegtes Dekanatsprogramm mit dem Namen „Kirchenmusik fördert Jungendliche“ unterstützt. Mehr als 50 Lieder und deren Entstehungsgeschichte lernten die Konfirmandinnen und Konfirmanden kennen. Die 14 ehrenamtlichen Mitarbeiter waren dabei wichtige Begleiterinnen und Begleiter.
In Roth werde, so Kirchenvorstand Dr. Paul Gerhardt Rösch, nicht aus der Gemeinde heraus, sondern in die Gemeinde hinein konfirmiert. Die Zahlen bestätigen diesen Willen der Kirchengemeinde, denn erneut werden mehr als die Hälfte der Konfirmanden sogenannte Jungmitarbeitende werden.
Konfirmiert wurden: Andre Beyer, Leon Bystron, Sebastian Burkhardt, Andreas Ehrlein, Sophia Fiegl, Kirill Heckmann, Laura Kopes, Saskia Meier, Philipp Merlein, Michelle Moos, Jan Moseler, Tom Raab, Manuel Reichel, Daniel Richter, Lara Sperber, Lorenz Wedel, Janina Wendler, Kevin Zenn.

Seit genau 20 Jahren gibt es die ökumenischen Ostermontagsgottesdienste in Roth. In diesem Jahr  wurde der sehr gut besuchte Gottesdienst, der turnusgemäß in der evangelischen Stadtkirche stattfand, von Pfarrer Dr. Karl Eberlein und Pfarrer Dr. Christian Löhr sowie von weiteren Mitgliedern der beiden Kirchengemeinden gestaltet.

Weiterlesen: 20 Jahre ökumenische Gottesdienste am Ostermontag in Roth

Zu einer interessanten interreligiösen Begegnung kam es kürzlich in der Rother evangelischen Stadtkirche. Dort hatte sich eine Delegation der türkisch-islamischen Gemeinde unter Leitung von Imam Mehmet Uyar sowie den Gemeindevorsitzenden Cengiz Öztürk und Semra Coban-Steyer eingefunden. Pfarrer Dr. Karl Eberlein führte zusammen mit einigen weiteren Verantwortlichen der Kirchengemeinde die sehr interessierten Gäste durch die Kirche und erklärte auch einige Elemente des christlichen Gottesdienstes. Bei dem anschließenden Kaffeetrinken konnten weitere persönliche Kontakte geknüpft werden. Einig waren sich alle Teilnehmer darin, dass weitere Begegnungen folgen sollten.