Evangelisch-Lutherische
Kirchengemeinde Roth

Kalender

Juli 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Losungen

Tageslosung von Samstag, 13. Juli 2024
Wer ruft die Geschlechter von Anfang her? Ich bin?s, der HERR, der Erste, und bei den Letzten noch derselbe.
Fürchte dich nicht! Ich bin der Erste und der Letzte und der Lebendige.

Unsere Kirchengemeinde ist Teil des Dekanatbezirks Schwabach und bildet zusammen mit der Kirchengemeinde Pfaffenhofen eine Pfarrei.

Spenden Sie online         Unser YouTube-Kanal

      button 4

Am 17.06. feierten Vertreter der Evang. Jugendkirche mit den Bewohnern der Außenwohngruppe des Auhofs in Roth ein Grillfest. Geplant war das Fest bereits lange im voraus, denn der Erlös der Christbaumaktion ging in einen hochwertigen Gasgrill für die Bewohner des Hauses.

Gemeinsam im Garten sitzen, Grillen und über die kleinen Freuden im Leben sprechen - gerade das war es, das den Abend so schön werden lies.

Es wird nicht das letzte gemeinschaftliche Grillen gewesen sein - denn wir kommen gerne wieder, in den Garten der Außenwohngruppe - in dem wir so freundlich und selbstverständlich aufgenommen wurden.  M.Martin

 

Vom 12. - 14.06. ging es für die Sprengel I. & II. nach Münchsteinach in das Freizeitenhaus des CVJM.  Eine Konfifreizeit in der schönen Natur und bei bestem Wetter.

Wir erlebten zusammen mit einem Team von Jungmitarbeitern ein spannendes und gemeinschaftliches Wochenende.

Mit viel Freude an neuen Liedern gehen wir nun gestärkt in das Konfi Jahr.

Der nächste Konfi Treff ist am 24.06.15 um 16:00 Uhr. Sprengel I. trifft sich an der Stadtkirche & Sprengel II. im Gemeindehaus.     M.Martin

Ravenna Jugendfreizeit Pfingsten 2015

Unser Zeltcamp in Italien hatte dieses Jahr viel Wasser, viel Wärme und Super-Erlebnisse.

Bei gemeinsamen Aktionen, Andachten und einem tollen Pfingsgottesdienst erlebten wir alle eine prima Zeit auf dem Campingplatz. Wo zuviel (Regen) Wasser war, halfen wir zusammen, um den See vor unseren Zelten abzuschöpfen, wo viel Wärme war, genossen wir diese zusammen am Strand.

Dank gilt auch dem Team aus Mitarbeitern, die viel organisiert und vorbereitet haben. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr in Italien.

Diakon Michl Martin

Das Motto des Kirchentags "Damit wir klug werden (Psalm 90,12)" war auch Programm für sechs unserer jugendlichen Mitarbeiter. Gemeinsam mit Kirchenvorsteher Paul Rösch verbrachten sie einen spannenden und lehrreichen Tag auf dem Kirchentag in Stuttgart. Begeistert waren sie von dem Markt der Möglichkeiten, der ihnen anschaulich die Vielfalt evangelischen Lebens und den vielen Aktivitäten evangelischer Kirche aufzeigte. Dankbar waren sie wegen der brütenden Hitze über das schattige Plätzchen. Kantor Klaus Wedel hatte da einen Tipp.
Team Kirchentag-Jugend

Die Kindertagesstätte Regenbogen feierte kürzlich ein zünftiges Maifest. Einen Bericht dazu finden Sie hier!

Volkher Jacobsen, Pilot der christlichen Fluggesellschaft MAF, in Papua-Neuguinea, gab am 20.05.2015 im Alten Rathaus einen eindrucksvollen Bericht über Rettungsflüge.
Die "Mission EineWelt" der Evang. Lutherischen Kirche in Bayern in Neuendettelsau hat Volkher Jacobsen nach Deutschland eingeladen, Er ist  in deren Auftrag  in dem wunderschönen Land mit seinen großen Herausforderungen als Pilot tätig.
So wurde z. B. das Bild von einem Mädchen gezeigt, das nach einem epileptischen Anfall ins offene Feuer fiel. Es hatte schwere Verbrennungen und konnte nur durch die schnelle Hilfe des Piloten Jacobsen gerettet werden. Ein anderes Bild zeigte das gleiche Mädchen ein Jahr später, völlig mit Narben übersät, aber sonst gesund und fröhlich.
Etwa 150 Euro kostet der Platz für einen Schwerverletzten im kleinen Flugzeug, der das Geld oft nicht aufbringen kann. Der EineWeltLaden in Roth unterstützt deshalb diesen Notfallfonds und verwendet den geringen Erlös aus dem Verkauf vom Laden am Kirchplatz in Roth für diese oft lebensrettenden Einsätze.
Text und Foto: Diakon Gerhard Stahl

Auch 2015 wollen wir Väter einladen, mit anderen in die Fränkische Schweiz zu reisen. Auf einer einfachen Hütte gestalten wir ein Wochenende mit unserern Kindern, mit viel Zeit zum miteinander Spielen. Jedes Vater-Kind/er Team kann sich ab sofort anmelden.

Die Stadtkirche zieht interessante Themen an. So auch den Inklusionstag 2015. Anlass war der Protesttag für die Rechte von Menschen mit Behinderungen. Informationen, Diskussionen, Aktionen prägten diesen Tag. Besondere Gäste waren u.a. die Jugendlichen der Inklusions-Jugendgruppe „Blue notes“ aus Coburg. Sie sind miteinander in Kindergarten und Schule aufgewachsen und führen den Gedanken der Inklusion nun weiter.  Dafür haben sie bereits einen Preis der Staatsregierung erhalten. „Das Problem sind die Denkweisen der Erwachsenen“, so eine 16jährige der Gruppe. Ob Mitarbeiter des Inklusionsnetzwerkes Roth, der Offenen Behindertenarbeit, der Kirchengemeinde und von Selbsthilfegruppen – alle waren mit dem Inklusionswochenende sehr zufrieden. Neue Vernetzungen konnten entstehen und gefördert werden. Denn: Inklusion ist ein zutiefst biblischer Gedanken, wie die Besucher des Gottesdienstes am Sonntag erleben durften.
Team Öffentlichkeitsarbeit

Der Hauptgottesdienst am kommenden Sonntag Kantate, 3. Mai um 10 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche Roth wird als Kantatengottesdienst gefeiert. Im Mittelpunkt steht die Kantate „Singet dem Herrn ein neues Lied“ von Dietrich Buxtehude. Ausführende sind Michaela Aichele (Sopran), Bernd Kühlbrandt (Violine) und Angelika Lohse (Orgel). Liturg und Prediger des Gottesdienstes ist Pfarrer Joachim Klenk.