Evangelisch-Lutherische
Kirchengemeinde Roth

Kalender

Januar 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Losungen

Tageslosung von Dienstag, 26. Januar 2021
Ist mein Wort nicht wie ein Feuer, spricht der HERR, und wie ein Hammer, der Felsen zerschmeißt?
Jesus spricht: Ich bin gekommen, Feuer auf die Erde zu werfen; was wollte ich lieber, als dass es schon brennte!

Unsere Kirchengemeinde ist Teil des Dekanatbezirks Schwabach und bildet zusammen mit der Kirchengemeinde Pfaffenhofen eine Pfarrei.

Spenden Sie online
button 4

Sie möchten kirchliches Engagement finanziell unterstützen und Online spenden? Kein Problem, klicken Sie dazu auf das Logo links. Diese Seite stellt eine digitalisierte Form des Kollektenplans der Landeskirche dar. Wählen Sie daraus die von Ihnen gewünschte Sonntagsspende oder Ihren Spendenzweck. Wir danken Ihnen herzlich für Ihre freundliche Zuwendung.
Wir von der Kirchengemeinde Roth wünschen Ihnen Gottes Segen.


Spenden Sie online direkt für unsere Kirchengemeinde

Prima, wir freuen uns! Bitte nutzen Sie unser Spendenkonto bei der Sparkasse Mittelfranken Süd IBAN DE96 7645 0000 0430 0032 02. Geben Sie bitte Ihren Spendenzweck an, z. B. Kirchengemeinde allgemein; Stadtkirche; Kreuzkirche; Gemeindejugend; Kinderkirche; Kirchenmusik; Besuchsdienst; Konfirmanden; Sonstiges.
Wir danken Ihnen herzlich für Ihre freundliche Zuwendung.
Wir von der Kirchengemeinde Roth wünschen Ihnen Gottes Segen.

Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde dankt allen Geldgebern und Unterstützenden, die eine umfassende Restaurierung von historischen Gräbern auf unserem gemeindeeigenen, historischen Friedhof an der Kreuzkirche ermöglicht haben. Mit beinahe € 30.000 Drittmitteln konnte die historische Substanz historischer Grabsteine gesichert werden. Wir danken dem Landkreis, der Stadt Roth, den Denkmalschutzämtern, der Familie Adam-Wünsch und privaten Spendern herzlich.

Pfarrer Joachim Klenk

Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde feiert mit geladenen Gästen am Freitag, den 2. Oktober vormittags einen kleinen Festakt neben der Kreuzkirche inmitten 10 historischer Gräber, die in mühsamer Feinarbeit restauriert wurden. Restaurierung bedeutet den ursprünglichen Zustand soweit es möglich ist wieder herzustellen und die Grab-Steine für die Nachwelt zu sichern. Der Antrags- und Durchführungsprozess begann im Jahre 2014 und dauerte insgesamt 6 Jahre. Geladen sind Ehrengäste aus dem Landkreis, der Kommune, von den Denkmalschutzbehörden, Spender u.a. Nachkommen der Familie Stieber, des Kirchenvorstandes und des Friedhofsausschusses. Historisches wird Marlene Lobenwein ins Gedächtnis rufen, Restaurator Herr Jeschar wird die Arbeiten an den Steinen erläutern, Architekt Michael Gsaenger die Komplexität der Arbeiten darstellen. Eine Festschrift, erstellt von Eva-Maria Söhn, gibt einen Überblick. Besonderer Dank gilt Gabi Stütz (Friedhofsverwaltung), Diakonin Anneliese Weidinger (Friedhofskoordinatorin), Norbert Wiendl (Logistikkoordinator), unseren Friedhofsmitarbeitern Ernst Braun und Oliver Moik, dazu allen Ehrenamtlichen.

Pfarrer Joachim Klenk

Am Sonntag, 20.09.2020, fand der Festgottesdienst in Bernlohe auf der Weise neben der Dorfkirche statt zum 65 – jährigen Kirchweihjubiläum.
Und viele waren gekommen – die Räder der Konfis gaben schon einen Vorgeschmack auf die Dorfkirche als Radwegekirche, die 2021 eröffnet wird – ein wichtiges Ereignis im neuen Lebensjahr des Geburtstagskindes!
In diesem Gottesdienst wurde das neue Altarkreuz, das die Konfis des 2. Sprengels mit Dekanatsjugendrefentin Tanja Reidelbach und Pfarrerin Düfel für die Open-Air-Gottesdienste in Bernlohe gestaltet haben, enthüllt und seiner Bestimmung übergeben. Auch ein Zeichen der Gemeinschaft, die der Glaube an Jesus Christus schenkt.
Danke an alle Jugendlichen, die kleine Kürbisse mit unserer Gemeindereferentin Christina Seelmann gestaltet hatten, die im Nu nach dem Gottesdienst ihre Abnehmer*innen gefunden hatten! Und auch der Imbiss der Jugend wurde gut angenommen! Gemeinschaft ist lebendig, wenn viele mitwirken, das war hier zu spüren. Ein gelungenes Kirchweihfest - herzlichen Dank an alle Mitwirkenden!
Pfarrerin Elisabeth Düfel

Foto Räder: Dr. Paul Rösch
Foto Kreuz: Paul Krauss

Wir gründen mit interessierten Mitgliedern einen Chor, dessen Name seinen Neuanfang betont.

Quellbild anzeigen Der.Neue.Chor wird im September 2020 durch Seonghyang Kim aus der Taufe gehoben und führt damit die Tradition von Kantorei und Kammerchor, die durch KMD Klaus Wedel vor 40 Jahren gegründet wurden, in neuem Gewand zusammen.
Der Chor gestaltet Konzerte und singt regelmäßig in den Gottesdiensten der Kirchengemeinde Roth.

Neben unseren „bewährten“ Chorsängerinnen und Chorsängern würden wir uns über neue Mitglieder bei Der.Neue.Chor sehr freuen – insbesondere werden Tenöre und Bässe gebraucht!
Notenkenntnisse sowie Interesse an Oratorien- und a capella-Literatur sind von Vorteil. Auch wollen wir für Offenheit und neue musikalische Formen stehen, um damit das musikalische Spektrum von Der.Neue.Chor so breit wie möglich zu halten.

Interessenten sind herzlich eingeladen, an einer Probe teilzunehmen. 

Termine:
Mittwochs von 19:30 bis 21:00 Uhr
Gemeindesaal im Gemeindehaus (Mühlgasse 6)

Anmeldung und weitere Informationen bei Kantorin Seonghyang Kim:
Tel. 09171/ 829 386 oder
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ihre Kantorin Seonghyang Kim

Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im FiS und im Weltladen sei Dank, dass trotz Mehraufwand durch die Hygienevorschriften der Betrieb und der Verkauf wieder ermöglicht werden konnten. In der Ferienzeit steht aber auch den Helferinnen und Helfern eine Sommerpause zu. Deshalb bleiben die beiden Einrichtungen wie folgt geschlossen:

  • FiS vom 24.08. bis 08.09.
  • Weltladen vom 17.08. bis 08.09.

Ab Mittwoch, den 9.9.2020 ist dann wieder wie üblich geöffnet (Weltladen mittwochs von 10:00h bis 12:30h, freitags von 14:00 bis 17:30 h und samstags von 10:00 h bis 12.30 h; FiS mittwochs von 10:00h bis 14:00h, freitags von 14:00h bis 17:30h, samstags von 09:30h bis 13:00h).

Auf unserem Friedhof tut sich einiges! Rasenflächen werden gesäubert, Hecken geschnitten, Bäume mit zusätzlichem Wasser versorgt. Seit einigen Monaten werden Besucherinnen und Besucher am Haupteingang von sehr schön gestalteten Aushängen im Friedhofs-Schaukasten empfangen. Jeden Monat mit einem neuen Thema: Im August mit dem Thema „Wasser“. Graphisch in bläulicher Farbgebung gehalten, ein echter Hingucker. Inhaltlich beschäftigt sich der neue Aushang mit der Bedeutung von Wasser, auch der Wichtigkeit in der Bibel. Nicht ohne Grund, denn das Thema „Wasser“ wird in den kommenden Jahren eines der zentralen Herausforderungen auch für den Friedhof sein. Exakt diese inhaltliche Recherche in Kombination mit gelungener graphischer Gestaltung, das ist die Besonderheit und das Profil der Rother Designerin & Graphikerin Eva Maria Söhn. Sie zeichnet verantwortlich für diese anregenden, schönen und visuell professionell gestalteten Gedanken im Rother Friedhofs-Schaukasten. 
Pfarrer Joachim Klenk

Der zweigruppige Krippenanbau an unserem evangelischen Kindergarten Arche Noah feierte nun Richtfest. Die Bauarbeiten unter der Leitung von Projektleiter S. Hofmann, Bauamtsleiter W. Baier (Bauamt Roth) und Architekt J. Held kommen gut voran. Die Stadt Roth, vertreten durch Bürgermeister R. Edelhäußer baut, die evangelische Kirchengemeinde, vertreten durch Pfarrer J. Klenk, betreibt die neue Krippe für 24 Kinder. Sie wird am 1. September 2021 mit dem Betrieb starten, sehr zur Freude des Geschäftsführers unserer Pädagogischen Einrichtungen, Diakon D. Hermann und Kindergartenleitung C. Schaffelhofer. Dank an die aktuelle Krippenleitung S. Weinstein, die wichtige Ideen zu Gestaltung und Ausstattung einbrachte. Die evangelische Kirchengemeinde Roth schafft in diesem Gemeinschaftsprojekt mit der Kommune wichtige Voraussetzungen für die Zukunft.
Pfarrer Joachim Klenk

Ab Montag 27. Juli bis Samstag 1. August sind auf DLF-Kultur, dem anderen Deutschlandradio-Sender, das Wort zum Tage um 6.20 bis 6.23 Uhr mit Eberhard Hadem zu hören. Wer mag, kann sie auch auf der Webseite www.rundfunk.evangelisch.de nachhören oder nachlesen.

Pfr. Eberhard Hadem

Mission accomplished! :) 
Zum Abschluss des „Konfi-Marathons“ sagten zuletzt auch die Konfis aus Sprengel I „Ja, mit Gottes Hilfe!“. Somit haben an 5 Tagen im Juli, bei 10 Konfirmationen insgesamt 37 Konfirmanden ihre Zugehörigkeit zu unserer Kirchengemeinde bekräftigt.
Als kleines Zeichen dafür, dass unsere Türen auch weiterhin einladend offenstehen, gab es von der Evangelischen Jugend eine leckere Erdbeer Konfi-Türe.
Ein paar Gläser sind noch übrig und können im FiS erworben werden. Die Jugend freut sich über den Erlös.

Auf diesem Weg noch einmal herzlichen Glückwunsch an alle Konfirmanden und Konfirmandinnen!
Wir freuen uns, wenn wir euch bei Aktionen und Veranstaltungen der Jugend wiedersehen!