Evangelisch-Lutherische
Kirchengemeinde Roth

Kalender

April 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Losungen

Tageslosung von Donnerstag, 22. April 2021
Die auf den HERRN sehen, werden strahlen vor Freude, und ihr Angesicht soll nicht schamrot werden.
Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, beharrlich im Gebet.

Unsere Kirchengemeinde ist Teil des Dekanatbezirks Schwabach und bildet zusammen mit der Kirchengemeinde Pfaffenhofen eine Pfarrei. 

Spenden Sie online

button 4

Ein Oster-Dank geht heute an Eva-Marie Söhn aus Barnsdorf für das beeindruckend gestaltete Osterplakat am Eingang unseres Friedhofes. Die Botschaft: Wir feiern Ostern mit Freude, wenn auch in diesem Jahr nochmals in anderer Weise als gewohnt. Sie können sich noch bis Samstagabend zu den Ostergottesdiensten anmelden. Falls Sie nach Gottesdienstübertragungen oder Sendebeiträgen in Rundfunk, Fernsehen oder im Internet suchen, möchten wir Ihnen gerne eine Übersicht zur Verfügung stellen:

Links für Andachten und Gottesdienste in Rundfunk, Fernsehen und im Internet

Weiterlesen: Ostern verlinkt - Christen feiern vernetzt das Osterfest 

„Kirche von zu Hause“ ist ein Angebot der evangelischen Kirchen in Deutschland unter www.ekd.de. An diesem Osterwochenende lohnt es sich dort zu surfen unter dem Stichwort „Kirche von zu Hause“. Interessant finde ich Themen wie „Von der Hostie zur Kokosnuss“ oder auch „Osterhase, Osterfeuer, Osternacht.“ Übrigens gibt es dort eine Vielzahl von digitalen Angeboten an Ostern. Für alle Altersgruppen sind tolle Anregungen entwickelt. Da wir Rother aktuell keinen Livestream-Gottesdienst schalten können, empfehle ich die Osternacht aus der Landshuter Christuskirche mit der digital versierten Dekanin Nina Lubomierski und unserem Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm. Infos dazu gibt es auf der www.ekd.de Seite unter „Kirche von zu Hause“. Toll ist dort auch die Möglichkeit zum Hoffnungsträger oder einer Hoffnungsträgerin werden zu können. Gerade in unserer aktuellen Pandemiezeit eine konkrete Osteraktion und eine wichtige Aufgabe von und für uns Christen. Ich wünsche heute allen viel Freude beim Surfen. Am Ostermorgen schalten wir übrigens das Anzünden unserer Rother-Osterkerze auf unserem YouTube Kanal der evangelischen Kirchengemeinde Roth. Pfr. Joachim Klenk

 

 

Wir Christen gedenken am Karfreitag der Leiden Jesu Christi. Eine Brücke um zu verstehen ist unser Rother „Friedensfenster“ in der Stadtkirche.

Gestiftet von einer Rother Familie anlässlich des Todes einer ihrer Söhne im ersten Weltkrieg. Mahnung bis heute. Erinnerung an das vielfältige Leid und die Kreuze in unserer Welt und in unserem Leben, aber auch vom himmlischen Licht erhellt. So strahlt das Kreuz Jesu im Licht.

Seit Jahrzehnten ist für viele Rother das Friedensfenster auch Beistand im persönlichen Leben. Musikalisch wird der Gottesdienst von Dekanatskantorin S. Kim gemeinsam mit Sänger*innen aus unseren Chören gestaltet.

Lese-Lektor*in sind Barbara Zehnder und Jörg Ohlson.
Liturgie und Predigt Pfarrer Joachim Klenk.
Dank auch an das Hygieneteam unter Anleitung von Hauptmesner Norbert Wiendl.
Pfr Joachim Klenk

 

„Kirche von zu Hause“ ist ein Angebot der evangelischen Kirchen in Deutschland unter www.ekd.de. Ich hatte in Folge 1 auf die beeindruckende Vielfalt hingewiesen. Heute möchte ich auf die Podcasts und Hörbücher aufmerksam machen. Allein ihre Namen machen Lust auf Zuhören: "Glück auf & Halleluja", "HimmelimKopf", "Irgendwas dazwischen", "offenBart", "Tatort Bibel" , "7 Tage 1 Song" und andere. Interessante Themen, Glaubensfragen, biblische Spurensuche – all das kann man „hören“ und sich daran reiben und freuen. Mir persönlich hat der Podcast „Glückauf Halleluja“ gut gefallen, der sich für Gläubige, halb-Gläubige und nicht-Gläubige präsentiert. Professionell gemacht, locker und inhaltlich ansprechend, viele interessante Themen. Aber auch andere Podcasts und Hörbücher bringen tolle Einblicke "nach Hause". Sicher ist etwas für Sie, für dich dabei. Ich wünsche beim "Christlich hören" viel Inspiration und Freude. Pfarrer Joachim Klenk

Die Redaktion des Gemeindebriefs hat sich vor einiger Zeit entschlossen, zusätzlich zum Gemeindebrief März bis Mai 2021 ein kleines Begleitheft zu erstellen. Dieses Heftchen liegt nun vor. Es enthält für die Zeit von Palmsonntag bis Trinitatis schöne Bilder zu den besonderen Tagen, kurze Texte zum Sinn der kirchlichen Feste, dazu ein Gebet, einen Liedhinweis und einen Tipp, was Sie an diesen Tagen machen könnten.

In der pdf-Version, die Sie mit Klick auf das Titelbild links aufrufen, können Sie bei den Liedern zudem eine Video-Fassung ansehen und anhören. Klicken Sie dazu in dem Heft einfach auf den Namen des Liedes in den violetten Kreisen.
Die Druckfassung des Begleiters wird in Kürze in die Briefkästen verteilt. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann klicken Sie einfach auf das Titelbild und laden Sie die Datei herunter (Größe ca. 1,2 MB).

Den Begleiter können Sie auch direkt im Internet über diesen Link aufrufen. Dabei können Sie wie im gedruckten Heft seitenweise blättern, die Seiten vergrößert darstellen bzw. in die Seiten hinein und heraus zoomen. Allerdings funktionieren hier die Verlinkungen bei den Liedern nicht! 

Wir, die Redaktion wünschen Ihnen eine interessante Lektüre mit Ihrem Begleiter für die besonderen Tage.

Herzlich Willkommen - unsere pädagogischen Einrichtungen suchen neue Fachkräfte für die Kindertagesstätte Regenbogen und für die erweiterte Krippe Arche Noah (derzeit noch Krippe "Weiße Taube"). Wir bieten Ihnen eine unbefristete Anstellung, einen pädagogisch orientierten Träger (evang.-luth. Kirchengemeinde Roth), Rahmenbedingungen, um eigene Profile einzubringen und Möglichkeiten sich weiter zu qualifizieren. Engagierte und motivierte Teams freuen sich auf Sie. Lesen Sie die Stellenanzeige im Anhang!
Kita Regenbogen Roth: Erzieher*in (m/w/d) oder Pädagogische Fachkraft in Vollzeit und unbefristet zum nächstmöglichen Zeitpunkt gesucht.
Krippe Weiße Taube Roth: Erzieher*in (m/w/d) oder Pädagogische Fachkraft in Vollzeit und unbefristet ab 01.09.2021 gesucht.     Pfr. Joachim Klenk

Hallo, hier ist eure Kirchenmaus,
ih bin neugierig, wie es euch so geht. Darum verlasse ich meinen Bau in der Stadtkirche in den nächsten Wochen und gehe in unserer Gemeinde auf Wanderschaft. Ich komme gerne auch bei euch vorbei. Keine Angst … aufräumen müsst ihr nicht extra. Aber vielleicht habt ihr Lust, mit mir euer Wochenende oder einen ganz normalen Tag zu verbringen. Dann gebt Ulrike Bartelt oder Tanja Reidelbach Bescheid, sie kümmern sich dann darum, dass ich zu euch komme.

Zur Einstimmung habe ich einen kleinen Film für euch vorbereitet, den ihr hier aufrufen könnt. Film ab! 
hope12
Link: https://youtu.be/iN6VOxKzfCc

Viele Grüße bis demnächst.

Eure Kirchenmaus

„Kirche von zu Hause“ ist eine Initiative & Plattform der evangelischen Kirche in Deutschland, kurz EKD. Unter www.ekd.de finden sich in der Themewelt „Kirche von zu Hause“ viele interessante Angebote. Fernsehgottesdienste, Radioandachten, digitale Gottesdienste in neuen Formaten und Andachtsclips werden angebonders gut gefallen haben mir die Angebote für Familien wie „Familie im Mittelpunkt“, aber auch „Predigtslam“ oder sog. „Sublan-Gottesdienste“. Auch für Kinder sind unter dem Stichwort „Kindergottesdienst“ tolle Angebote zu sehen. Für Jüngere unter uns oder jung Gebliebene empfehle ich „Yeet“ – das evangelische Contentnetzwerk mit digitalen Angeboten und christlich motivierten „Sinn“fluencern*innen.

Weiterlesen: Kirche von zu Hause - Folge 1 "Toll"

Vielleicht haben Sie es schon im Gemeindebrief gelesen:
Karin Katheder, die langjährige Mesnerin der Dorfkirche Bernlohe, hat ihren Dienst beendet. Für sie suchen wir eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger. Einen Menschen, dem dieser Schatz der Dorfkirche in der Kirchengemeinde Roth am Herzen liegt. Jemanden, der oder die Freude an den Gottesdiensten hat, die manchmal vierzehntätig, manchmal monatlich, je nach Kirchenjahreszeit, in der Kirche oder auf der Wiese daneben stattfinden. Jemanden, der sich um alles kümmert, damit Gottesdienste stattfinden können - vom Aufsperren der Kirche, über das Anzünden der Kerzen, die Pflege der Abendmahlsgeräte, den Altarschmuck bis zum Glockenläuten. Jemanden, der kontaktfreudig ist und ohne Scheu auf die Menschen zugeht, die hoffentlich bald in großer Zahl die neue Radwegekirche entdecken werden. Verlässlichkeit, Freundlichkeit, und etwa zwei Stunden Zeit pro Woche wünschen wir uns von Ihnen. Wir freuen uns, wenn Sie gerne Neues lernen. Sie werden fachlich begleitet und dürfen sich gerne fortbilden.

Wollen Sie mehr wissen?
Dann sprechen Sie uns an!

Pfarrerin Elisabeth Düfel, Telefon 09171- 825 80 26 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Auch das Pfarramt erteilt Auskunft, Telefon 09171- 9714 0.