Evangelisch-Lutherische
Kirchengemeinde Roth

Kalender

Oktober 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Losungen

Tageslosung von Donnerstag, 21. Oktober 2021
Rut sprach: Bedränge mich nicht, dass ich dich verlassen und von dir umkehren sollte. Wo du hingehst, da will ich auch hingehen; wo du bleibst, da bleibe ich auch. Dein Volk ist mein Volk, und dein Gott ist mein Gott.
Hier ist nicht Jude noch Grieche, hier ist nicht Sklave noch Freier, hier ist nicht Mann noch Frau; denn ihr seid allesamt einer in Christus Jesus.

Unsere Kirchengemeinde ist Teil des Dekanatbezirks Schwabach und bildet zusammen mit der Kirchengemeinde Pfaffenhofen eine Pfarrei.

Spenden Sie online         Unser YouTube-Kanal

      button 4

Ein Video der Osternacht mit dem Anzünden der neuen Osterkerze finden Sie auf YouTube unter folgendem Link: https://youtu.be/3MnFCJ8xyv8 

 „Christus ist auferstanden – er ist wahrhaftig auferstanden“ – mit diesen Worten und vollem Geläut wurde um 6 Uhr heute morgen die Osterkerze in der Stadtkirche angezündet, als Botschaft neuen Lebens und Zeichen der Hoffnung. Charlotte Beran und Lea Koslowski aus der ev. Jugend haben die Osterkerze 2021 gemeinsam mit Gemeindereferentin Christina Seelmann gestaltet.


Aufgrund der Corona-Pandemie ist Ostern 2021 erneut ein anderes Fest, als wir es gewohnt sind. Gottesdienste in den Kirchen können nur sehr eingeschränkt gefeiert werden. Doch Ostern findet trotzdem statt, auch bei uns in Roth! Und das Fest der Auferstehung macht Hoffnung auf einen Neuanfang. Die Osterfreude verbindet uns, auch wenn uns die aktuellen Bestimmungen räumlich voneinander trennen. So lasst uns zu Hoffnungsträgerinnen und Hoffnungsträgern in dieser Zeit und in dieser Welt werden, jede und jeder an seinem/ihrem Platz. Verkünden wir mit Freude: „Christus ist auferstanden – er ist wahrhaftig auferstanden“. Und: Starten wir ins Leben. denn Gott macht den Weg frei. 
Pfr Joachim Klenk im Namen des Kirchenvorstandes
und von Pfrin Elisabeth Düfel, Pfr Eberhard Hadem, Gemeindereferentin Christina Seelmann, Dekanatskantorin Seonghyang Kim samt allen Hauptamtlichen und Ehrenamtlichen unserer Kirchengemeinde.

Ein Oster-Dank geht heute an Eva-Marie Söhn aus Barnsdorf für das beeindruckend gestaltete Osterplakat am Eingang unseres Friedhofes. Die Botschaft: Wir feiern Ostern mit Freude, wenn auch in diesem Jahr nochmals in anderer Weise als gewohnt. Sie können sich noch bis Samstagabend zu den Ostergottesdiensten anmelden. Falls Sie nach Gottesdienstübertragungen oder Sendebeiträgen in Rundfunk, Fernsehen oder im Internet suchen, möchten wir Ihnen gerne eine Übersicht zur Verfügung stellen:

Links für Andachten und Gottesdienste in Rundfunk, Fernsehen und im Internet

Weiterlesen: Ostern verlinkt - Christen feiern vernetzt das Osterfest 

„Kirche von zu Hause“ ist ein Angebot der evangelischen Kirchen in Deutschland unter www.ekd.de. An diesem Osterwochenende lohnt es sich dort zu surfen unter dem Stichwort „Kirche von zu Hause“. Interessant finde ich Themen wie „Von der Hostie zur Kokosnuss“ oder auch „Osterhase, Osterfeuer, Osternacht.“ Übrigens gibt es dort eine Vielzahl von digitalen Angeboten an Ostern. Für alle Altersgruppen sind tolle Anregungen entwickelt. Da wir Rother aktuell keinen Livestream-Gottesdienst schalten können, empfehle ich die Osternacht aus der Landshuter Christuskirche mit der digital versierten Dekanin Nina Lubomierski und unserem Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm. Infos dazu gibt es auf der www.ekd.de Seite unter „Kirche von zu Hause“. Toll ist dort auch die Möglichkeit zum Hoffnungsträger oder einer Hoffnungsträgerin werden zu können. Gerade in unserer aktuellen Pandemiezeit eine konkrete Osteraktion und eine wichtige Aufgabe von und für uns Christen. Ich wünsche heute allen viel Freude beim Surfen. Am Ostermorgen schalten wir übrigens das Anzünden unserer Rother-Osterkerze auf unserem YouTube Kanal der evangelischen Kirchengemeinde Roth. Pfr. Joachim Klenk

 

 

Wir Christen gedenken am Karfreitag der Leiden Jesu Christi. Eine Brücke um zu verstehen ist unser Rother „Friedensfenster“ in der Stadtkirche.

Gestiftet von einer Rother Familie anlässlich des Todes einer ihrer Söhne im ersten Weltkrieg. Mahnung bis heute. Erinnerung an das vielfältige Leid und die Kreuze in unserer Welt und in unserem Leben, aber auch vom himmlischen Licht erhellt. So strahlt das Kreuz Jesu im Licht.

Seit Jahrzehnten ist für viele Rother das Friedensfenster auch Beistand im persönlichen Leben. Musikalisch wird der Gottesdienst von Dekanatskantorin S. Kim gemeinsam mit Sänger*innen aus unseren Chören gestaltet.

Lese-Lektor*in sind Barbara Zehnder und Jörg Ohlson.
Liturgie und Predigt Pfarrer Joachim Klenk.
Dank auch an das Hygieneteam unter Anleitung von Hauptmesner Norbert Wiendl.
Pfr Joachim Klenk

 

In diesem Jahr wollen wir die Kinderbibeltage nicht einfach wegen Corona ausfallen lassen, sondern wir wollen sie gemeinsam gestalten - aber halt anders, so dass sie coronakonform sind. Alle Infos dazu stehen in dem Flyer, wenn du hier klickst.

Bitte melde dich per Mail zu den Tagen an, dann erhältst du alle nötigen Informationen und Links für die beiden Tage. Und darüber hinaus stellen wir dir eine Materialtasche zusammen, in der du dann fast alles findest, was du für die Tage benötigst.

Ach ja, noch wichtig für eure Planungen: Wir stellen natürlich einen Ablauf der Tage zusammen, aber wenn es aus irgendwelchen Gründen bei euch anders laufen muss/soll, könnt ihr das individuell schieben und das Wetter soll ja auch noch zur Aktion passen. Basteln drinnen geht bei Regen, aber der Actionbound macht einfach mehr Spaß, wenn die Sonne scheint.

Eure Tanja Reidelbach, DJR

„Kirche von zu Hause“ ist ein Angebot der evangelischen Kirchen in Deutschland unter www.ekd.de. Ich hatte in Folge 1 auf die beeindruckende Vielfalt hingewiesen. Heute möchte ich auf die Podcasts und Hörbücher aufmerksam machen. Allein ihre Namen machen Lust auf Zuhören: "Glück auf & Halleluja", "HimmelimKopf", "Irgendwas dazwischen", "offenBart", "Tatort Bibel" , "7 Tage 1 Song" und andere. Interessante Themen, Glaubensfragen, biblische Spurensuche – all das kann man „hören“ und sich daran reiben und freuen. Mir persönlich hat der Podcast „Glückauf Halleluja“ gut gefallen, der sich für Gläubige, halb-Gläubige und nicht-Gläubige präsentiert. Professionell gemacht, locker und inhaltlich ansprechend, viele interessante Themen. Aber auch andere Podcasts und Hörbücher bringen tolle Einblicke "nach Hause". Sicher ist etwas für Sie, für dich dabei. Ich wünsche beim "Christlich hören" viel Inspiration und Freude. Pfarrer Joachim Klenk

Die Redaktion des Gemeindebriefs hat sich vor einiger Zeit entschlossen, zusätzlich zum Gemeindebrief März bis Mai 2021 ein kleines Begleitheft zu erstellen. Dieses Heftchen liegt nun vor. Es enthält für die Zeit von Palmsonntag bis Trinitatis schöne Bilder zu den besonderen Tagen, kurze Texte zum Sinn der kirchlichen Feste, dazu ein Gebet, einen Liedhinweis und einen Tipp, was Sie an diesen Tagen machen könnten.

In der pdf-Version, die Sie mit Klick auf das Titelbild links aufrufen, können Sie bei den Liedern zudem eine Video-Fassung ansehen und anhören. Klicken Sie dazu in dem Heft einfach auf den Namen des Liedes in den violetten Kreisen.
Die Druckfassung des Begleiters wird in Kürze in die Briefkästen verteilt. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann klicken Sie einfach auf das Titelbild und laden Sie die Datei herunter (Größe ca. 1,2 MB).

Den Begleiter können Sie auch direkt im Internet über diesen Link aufrufen. Dabei können Sie wie im gedruckten Heft seitenweise blättern, die Seiten vergrößert darstellen bzw. in die Seiten hinein und heraus zoomen. Allerdings funktionieren hier die Verlinkungen bei den Liedern nicht! 

Wir, die Redaktion wünschen Ihnen eine interessante Lektüre mit Ihrem Begleiter für die besonderen Tage.

Hallo, hier ist eure Kirchenmaus,
ih bin neugierig, wie es euch so geht. Darum verlasse ich meinen Bau in der Stadtkirche in den nächsten Wochen und gehe in unserer Gemeinde auf Wanderschaft. Ich komme gerne auch bei euch vorbei. Keine Angst … aufräumen müsst ihr nicht extra. Aber vielleicht habt ihr Lust, mit mir euer Wochenende oder einen ganz normalen Tag zu verbringen. Dann gebt Ulrike Bartelt oder Tanja Reidelbach Bescheid, sie kümmern sich dann darum, dass ich zu euch komme.

Zur Einstimmung habe ich einen kleinen Film für euch vorbereitet, den ihr hier aufrufen könnt. Film ab! 
hope12
Link: https://youtu.be/iN6VOxKzfCc

Viele Grüße bis demnächst.

Eure Kirchenmaus

„Kirche von zu Hause“ ist eine Initiative & Plattform der evangelischen Kirche in Deutschland, kurz EKD. Unter www.ekd.de finden sich in der Themewelt „Kirche von zu Hause“ viele interessante Angebote. Fernsehgottesdienste, Radioandachten, digitale Gottesdienste in neuen Formaten und Andachtsclips werden angebonders gut gefallen haben mir die Angebote für Familien wie „Familie im Mittelpunkt“, aber auch „Predigtslam“ oder sog. „Sublan-Gottesdienste“. Auch für Kinder sind unter dem Stichwort „Kindergottesdienst“ tolle Angebote zu sehen. Für Jüngere unter uns oder jung Gebliebene empfehle ich „Yeet“ – das evangelische Contentnetzwerk mit digitalen Angeboten und christlich motivierten „Sinn“fluencern*innen.

Weiterlesen: Kirche von zu Hause - Folge 1 "Toll"