Evangelisch-Lutherische
Kirchengemeinde Roth

Kalender

November 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Losungen

Tageslosung von Montag, 30. November 2020
So spricht der HERR Zebaoth: Wer euch antastet, der tastet seinen Augapfel an.
Wer will die Auserwählten Gottes beschuldigen? Gott ist hier, der gerecht macht.

Unsere Kirchengemeinde ist Teil des Dekanatbezirks Schwabach und bildet zusammen mit der Kirchengemeinde Pfaffenhofen eine Pfarrei.

Spenden Sie online
button 4

Sie möchten kirchliches Engagement finanziell unterstützen und Online spenden? Kein Problem, klicken Sie dazu auf das Logo links. Diese Seite stellt eine digitalisierte Form des Kollektenplans der Landeskirche dar. Wählen Sie daraus die von Ihnen gewünschte Sonntagsspende oder Ihren Spendenzweck. Wir danken Ihnen herzlich für Ihre freundliche Zuwendung.
Wir von der Kirchengemeinde Roth wünschen Ihnen Gottes Segen.


Spenden Sie online direkt für unsere Kirchengemeinde

Prima, wir freuen uns! Bitte nutzen Sie unser Spendenkonto bei der Sparkasse Mittelfranken Süd IBAN DE96 7645 0000 0430 0032 02. Geben Sie bitte Ihren Spendenzweck an, z. B. Kirchengemeinde allgemein; Stadtkirche; Kreuzkirche; Gemeindejugend; Kinderkirche; Kirchenmusik; Besuchsdienst; Konfirmanden; Sonstiges.
Wir danken Ihnen herzlich für Ihre freundliche Zuwendung.
Wir von der Kirchengemeinde Roth wünschen Ihnen Gottes Segen.

Der neue Gemeindebrief für Dezember 2020 bis Februar 2021 ist gedruckt und wird in Kürze in die Briefkästen verteilt. Hier auf der Homepage können Sie ab sofort schon vorab einen Blick hinein werfen.
Diese Ausgabe erscheint zum zweiten Mal im neuen Layout, nachdem der Kirchenvorstand den Umstieg vor einigen Monaten beschlossen hatte. Der Brief enthält die schon bei der Premiere eingeführte Grundstruktur. An einigen Stellen mussten Inhalte aus Datenschutzgründen gegenüber der Printversion weggelassen oder modifiziert werden.

Unter dem Hauptthema "Bin auf dem Weg" soll der Gemeindebrief Ihnen Anregungen für die Weihnachtszeit geben und Mut machen, wie wir alle uns trotz Corona auf das bevorstehende Weihnachtsfest vorbereiten können und uns darauf freuen dürfen. Leider können wegen Corona einige der geplanten Aktionen nicht stattfinden. Gegenüber der gedruckten Fassung sind diese in der Online-Version entsprechend gekennzeichnet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann klicken Sie einfach auf das Titelbild und laden Sie die Datei herunter (Größe ca. 1,5 MB). Wir, das Redaktionsteam, sind auch dieses Mal gespannt auf Ihre Meinung zum neuen Gemeindebrief. Die Namen unserer Teammitglieder finden Sie im Impressum auf Seite 19.

Den Gemeindebrief können Sie auch direkt im Internet über diesen Link aufrufen. Dabei können Sie wie im gedruckten Heft seitenweise blättern und die Seiten vergrößert darstellen.

Wir, die Redaktion wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrem neuen Gemeindebrief und wünschen Ihnen einen gesegneten Advent und frohe Weihnachten.

Leider können die ab 30.11. jeweils montags und mittwochs geplanten Treffen zum "Anderen Advent" in diesem Jahr wegen der Corona-Lage nicht wie gewohnt stattfinden. Und doch - es ist Advent. Lichtblicke sollen uns durch diese segensreiche Zeit führen. Nähere Informationen dazu finden Sie, wenn Sie hier klicken! 

Und hier geht's zum ersten Lichtblick!

Auch ohne das traditionelle Eintopfessen am 1. Advent zugunsten von "Brot für die Welt" ermutigen wir alle, sich an der Aktion zu beteiligen.
Not lindern helfen, Menschen nicht vergessen, dazu wollen wir beitragen, gerade auch in Pandemiezeiten! Informationen sind zu finden im Internet: www.brot-fuer-die-welt.de
Spendentütchen liegen in den Kirchen aus und können im Pfarramt oder auch in den Gottesdiensten an den Adventssonntagen oder im Friedensgebet freitags 18 Uhr in der Stadtkirche abgegeben werden. Es stehen extra Spendenkisten bereit.
Spendenkonto: Brot für die Welt
IBAN: DE10 100610060500 500500 BIC: GENODED1KDB Bank für Kirche und Diakonie

Über den Link "Brot für die Welt" können Sie die Aktion auch direkt online unterstützen!

Vielen Dank für alles Mithelfen, dass Brot für die Welt möglich wird!

Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Roth, Kirchplatz 3, 91154 Roth

Andachten im Radio mit Pfarrer Eberhard Hadem vom 30. November bis 4. De­zember und am 6. Dezember: Die Sendungen laufen von Montag bis Freitag und an den kirchlichen Feiertagen in Radio F ca. um 5.55 Uhr und 20.45 Uhr.

Freitag, der 13. November war für die Vikarin unserer Kirchengemeinde Roth, Johanna Bogenreuther ein ganz besonders wichtiger Tag. Bei schönstem Herbstwetter heiratete sie ihren langjährigen Lebenspartner Valentin.
In der stilvollen Traukapelle des Schlosses Ratibor wurde das Hochzeitspaar vom Rother Bürgermeister Ralph Edelhäußer getraut. Im Anschluss an die Trauung bildeten Freunde und Bekannte ein Spalier mit den besten Glückwünschen.
Für den Kirchenvorstand Roth überbrachten wir dem frisch vermählten Paar ein kleines Geschenk und die besten Wünsche.
Für Eure Zukunft von Herzen alles Gute und Gottes reichen Segen.
Barbara Zehnder und Christine Kohler

Der Martinstag liegt zwar schon ein paar Tage zurück, aber das Laternenfenster im FiS entfaltet auch jetzt noch seine Wirkung. Das von Christine Tröger gestaltete Fenster zeigt Sankt Martin, wie er den Mantel teilt. Herzlichen Dank an Frau Tröger für die prima Idee.

Auch wenn das FiS derzeit coronabedingt nicht öffnen kann, lohnt sich ein Blick in das Fenster. Schauen Sie bei Ihrem nächsten Stadtbummel doch einfach mal vorbei.

Liebe Gäste unseres FiS-Cafés,

leider müssen auch wir unser FiS-Café für einige Zeit schließen.
Corona hat uns wieder fest im Griff und so sind auch wir - wie auch andere Gaststätten - angehalten, unseren Betrieb vorübergehend einzustellen.

Ab dem 31.10. bis einschließlich 30.11. ist es geschlossen, danach werden wir gemäß den behördlichen Vorgaben weiter entscheiden.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Ihr FiS-Team

Rechtzeitig zum gestrigen Feiertag Allerheiligen wurde im Friedhof das sog. Engelfeld (Gräber für totgeborene Kinder und Embrios) von fleißigen ehrenamtlichen Helfern gepflegt und für den kommenden Winter hergerichtet.

Nachdem der traditionelle Friedhofsaktionstag heuer wegen der Corona-Pandemie voraussichtlich nicht stattfinden kann, werden alle Gemeindeglieder gebeten, sich individuell und auf freiwilliger Basis im Friedhof ein wenig um die Pflege der Gräber und Wege umzuschauen. Die Friedhofsverwaltung dankt Ihnen dafür ganz herzlich.

In der zweiten Septemberhälfte hatte sich der Weltladen an der Aktion "Faire Woche 2020" unter dem Motto "Fairer Handel und das Gute leben" beteiligt. Mit der Aktion wurde die Frage aufgeworfen, was wir für ein "Gutes Leben" eigentlich wirklich brauchen – und wie wir dazu beitragen können, dass möglichst alle Menschen ein gutes Leben führen können. 

Im Rahmen dieser Woche veranstaltete der Weltladen auch ein kleines Gewinnspiel, bei dem es galt, fünf Fragen aus dem Umfeld des Weltladens richtig zu beantworten. Zum Beispiel wurde danach gefragt, seit wann es den Weltladen gibt (richtige Antwort: 1998) oder wieviele Teesorten es im Weltladen gibt (richtige Antwort: 42).

Die Gewinner der ausgelobten Preise 3 Preise im Wert von 50.-Euro, 25.-Euro und 10.- Euro wurden von den Weltladen-Mitarbeiterinnen Rosi Schering (links im Bild) und Maria Waßmuth gezogen. Der Hauptgewinn ging an Evi Schreiter aus Roth.