Evangelisch-Lutherische
Kirchengemeinde Roth

Kalender

Mai 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Losungen

Tageslosung von Samstag, 30. Mai 2020
Bileam sprach: Wenn mir Balak sein Haus voll Silber und Gold gäbe, so könnte ich doch nicht übertreten das Wort des HERRN.
Wir sind ja nicht wie die vielen, die mit dem Wort Gottes Geschäfte machen; sondern wie man aus Lauterkeit und aus Gott redet, so reden wir vor Gott in Christus.

Wir laden herzlich ein zu den Pfingstgottesdiensten am kommenden Sonntag. In vielfältiger Weise feiern wir dieses besondere Kirchenfest. Pfingsten sozusagen „cross over“. Um 8 Uhr können die Frühaufsteher*innen einen Predigtgottesdienst in der Kreuzkirche mit Pfarrer Joachim Klenk wahrnehmen. Um 9.30 Uhr werden Pfarrerin Elisabeth Düfel & Team neben der Dorfkirche den ersten Gottesdienst seit dem Corona-Ausbruch in Bernlohe als Open Air Gottesdienst feiern. Open Air wird auch in Pfaffenhofen im Friedhof bei der Ottilienkirche um 10.00 Uhr mit Pfarrer Eberhard Hadem & Team gefeiert. Ein musikalisch geprägter Pfingstgottesdienst wird um 10 Uhr in der Stadtkirche mit Pfarrer Joachim Klenk & Team, Kantorin Seonghyang Kim und Sopranistin Vernena Seid gefeiert. Um 18 Uhr wird digital der Dekanatsjugendgottesdienst angeboten (https://youtu.be/IJdu66GsKik).
Am Pfingstmontag laden wir herzlich ein zu einer Hausandacht in den eigenen vier Wänden, vorbereitet und gestaltet von Pfarrer Eberhard Hadem (siehe gesonderten Beitrag auf unserer Homepage unter "Hausandacht am Pfingstmontag 1. Juni 2020 um 10 Uhr").

Feiern Sie mit uns die bewegende Kraft Gottes.

Pfarrer Joachim Klenk

Statt des abgesagten Rothsee-Gottesdienstes haben wir für den Pfingstmontag, 1. Juni eine Hausandacht vorbereitet. In den Häusern und Wohnungen kann mit Hilfe der Glocken der Stadtkirche zeitgleich diese Andacht (ca. 20 min. Länge) gefeiert werden.

Der Ablauf der Hausandacht und die Predigt hierzu finden Sie hier:

Die beiden Papiere liegen auch in der Rother Stadtkirche zum Mitnehmen aus (die Predigt ab Pfingstsonntag).

Besonders mit denen, die noch (oder) nicht an den Gottesdiensten in der Kirche teilnehmen können, verbindet sich im Geist Gottes die ganze Gemeinde.

verantw. Pfr. Eberhard Hadem

Wussten Sie, dass vor unserem Pfarramt Lilien, Flachs, Wein-Raute, Gras, Lavendel, Wermut, Ysop, Ginster, Malve und allerlei andere Pflanzen blühen? Und wissen Sie, was diese Pflanzen gemeinsam haben? Richtig, sie sind alle in der Bibel zu finden. Vor unserem Pfarramt gestalten diese biblischen Pflanzen einen bunten Bibel-Garten. Nun kommen bald kleine Schilder mit ihren Pflanzen-Namen und einer Bibelstelle dazu. So kann der Bibel-Garten für die Kinder von der Kinderkirche, Konfirmanden, Bibel-Interessierte und Gäste „missionarisch“ genutzt werden. Der Duft der Pflanzen kann so zum wohltuenden Duft der Bibel werden. Wenn Sie zufällig in der Nähe sind, schauen Sie doch gerne mal durch das Mauergitter und erfreuen Sie Ihre Seele mit allen Ihren Sinnen. Und vergessen wir nicht Jes 40,7 : „Das Gras verdorrt, die Blume verwelkt, aber das Wort unseres Gottes bleibt ewiglich!“
Pfr. Joachim Klenk

Der Kirchenvorstand trifft sich am 26. Mai zu seiner Mai-Sitzung im großen Saal des ev. Gemeindezentrums-Mühlgasse. Die Sitzung ist coronabedingt nicht öffentlich. Wir bitten um Verständnis.
Zum Tagesordnungspunkt „Immobilienkonzept“  sind Vertreter*innen aus den Bereichen Jugend, Kirchenmusik und Weltladen geladen. Die Ausschüsse werden berichten, ebenfalls die Beiräte. Neben dem  Immobilienkonzept stehen weitere Themen wie Radwege-Kirche, Videokonferenzen und Fragestellungen aus dem Bereich des geschäftsführenden Pfarrers auf der Tagesordnung.

Pfarrer Joachim Klenk, Vorsitzender des Kirchenvorstandes

Der neue Gemeindebrief für Juni 2020 bis August 2020 ist gedruckt und wird derzeit in die Briefkästen verteilt. Hier auf der Homepage können Sie ab sofort schon vorab einen Blick hinein werfen.
Im neuen Gemeindebrief wird in den meisten Artikeln auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie eingegangen. Sie finden nachdenklich machende Statements von Gemeindegliedern, aber auch hoffnungsfrohe Ausblicke besonders aus unseren Kindertagesstätten.

Mit diesem Gemeindebrief verabschiedet sich das bisherige Redaktionsteam von Ihnen. Die Verantwortung für den Gemeindebrief geht auf Beschluss des Kirchenvorstands ab September weiter an eine neue Mannschaft. Damit wird sich auch das äußere Erscheinungsbild des Gemeindebrief verändern.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann klicken Sie einfach auf das Titelbild und laden Sie die Datei herunter (Größe ca. 5 MB).

Den Gemeindebrief können Sie auch direkt im Internet über diesen Link aufrufen. Dabei können Sie wie im gedruckten Heft seitenweise blättern und die Seiten vergrößert darstellen.

Wir, die Redaktion wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrem Gemeindebrief.

 

Kinder und Erzieherinnen des Kindergartens „Arche Noah“, der Kindertagesstätte „Regenbogen“ und der Krippe „Weiße Taube“ haben mobile Zäune bunt gestaltet. Unser Hauptmesner Norbert Wiendl hat die Zäune mit Rollen versehen und somit zum mobilen Einsatz fit gemacht. Diese kleinen Hindernisse werden rund um die Stadtkirche bei Bedarf für Platz sorgen. Weitere 4 Zäune werden noch folgen. Wir danken allen, die mitgeholfen haben.

Joachim Klenk

Die Evang.-Luth. Kirchengemeinde Roth sucht unbefristet ab sofort

für ihre Kindertagesstätte Regenbogen

eine Erzieher(in) (m/w/d) oder pädagogische Fachkraft (m/w/d) in Vollzeit

sowie

eine Kinderpfleger*in (m/w/d) in Teilzeit mit 30 bis 35 WoStd.

Nähere Informationen finden Sie hier in unserer Stellenausschreibung Erzieher(in) und Kinderpfleger(in).

Die Zahl der Erkrankungen am Coronavirus in Bayern ist nach wie vor hoch. Das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat dazu in Abstimmung mit dem Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales eine am 26.04.2020 aktualisierte Allgemeinverfügung zum Besuch von Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege und Heilpädagogischen Tagesstätten erlassen, nach der die Regelungen ergänzt und bis zum 24.05.2020 verlängert wurden. Den vollständigen Inhalt dieser Allgemeinverfügung sowie die dazugehörigen Formulare, die Sie für die Notbetreuung Ihres Kindes aus unterschiedlichen Anlässen benötigen, finden Sie hier.

Weitere Informationen des Heimatministeriums zu der Thematik finden Sie unter https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/index.php.

Ab Sonntag 10. Mai feiern wir wieder Gottesdienst um 10 Uhr in der Stadtkirche. Der Sonntag „Kantate“ am 10.05. war ein guter Startschuss in Richtung Zukunft, trotz Einschränkungen. In ähnlicher Form wollen bzw. müssen wir bis auf weiteres auch die künftigen Gottesdienste feiern.
Wir bitten um Verständnis für die Hygienemaßnahmen, die notwendig sind. Bitte bringen Sie unbedingt Ihren Mundschutz mit (notfalls haben wir vor Ort Ersatz für Sie) und ggf. Ihr Gesangbuch. Es wird in jedem Fall ein gedrucktes Gottesdienstprogramm für jede/n Besucher*in am Eingang geben. Wir werden singen, wenn auch mit Mundschutz. Wer sich krank fühlt, möge bitte zu Hause bleiben. Bei allen notwendigen Vorkehrungen freuen wir uns, wieder gemeinsam Gottesdienst feiern zu dürfen,  zur Ehre Gottes und zu unserer Stärkung im Glauben. Herzlich Willkommen im Namen des Kirchenvorstandes.
Pfarrer Joachim Klenk & Team